Schlumberger Sektkellerei

Schmuckbild

Schlumberger – Ein deutscher Pionier den die Liebe nach Österreich führte


1842 gründete der gebürtige Stuttgarter, Robert Alwin Schlumberger, die traditionsreiche Wein- und Sektkellerei Schlumberger in Bad Vöslau vor den Toren Wiens. Bereits in jungen Jahren erlernte er bei Ruinart Père et Fils in Reims/Frankreich das Handwerk der Champagner-Herstellung und stieg dort zum Kellermeister und Produktionsleiter auf. Die Liebe zur Wienerin Sophie Kirchner führte ihn schließlich nach Österreich, wo er als einer der ersten Schaumwein nach der aufwendigen „Méthode Traditionnelle“ – dem Verfahren der Flaschengärung - herstellte. Heute ist das Unternehmen in Österreich Marktführer im Bereich Premium-Sekt.

Das Erfolgsrezept von Schlumberger: Die Méthode Traditionnelle


Bild2 Das Erfolgsrezept von Schlumberger ist bis heute die Schaumweinherstellung nach der „Méthode Traditionelle“. Bei dem aufwändigen Verfahren dieser „traditionellen Flaschengärung“, das sonst nur in den besten Häusern der Champagne zum Einsatz kommt, werden die nach höchster Kunst „komponierten“ Wein-Cuvées gemeinsam mit einer speziellen Reinzucht-Hefe in Flaschen abgefüllt und in Bad Vöslau gelagert. Nach rund zwei Jahren Reifezeit hat die Cuvée ihren vollen Geschmack entfaltet. Jetzt werden die Flaschen auf Rüttelpulte in den weitläufigen Kellereien in Wien-Heiligenstadt aufgesteckt. Insgesamt 24 – 32mal wird jede einzelne Flasche von Hand gerüttelt und eine Nuance steiler gestellt. Durch dieses Verfahren löst sich die Hefe von der Seitenwand und gleitet langsam in den Hals der Flasche. Beim Degorgieren, dem Entfernen des Hefedepots, wird der Flaschenhals zunächst in ein Eisbad getaucht und die Hefe dadurch eingefroren.

Bild1 Nach dem Öffnen der Flasche wird das Hefe-Eis-Gemisch durch den Druck von 5 bis 6 bar, der bei der Gärung entstanden ist, aus der Flasche geschleudert. Zurück bleibt der blanke Schlumberger Sekt, der anschließend noch verfeinert wird. Bei der abschließenden Dosage, deren Zusammensetzung ein wohl gehütetes Geheimnis des Kellermeisters ist, wird die finale Geschmacksrichtung bestimmt. Schlumberger verwendet für die Sektherstellung ausschließlich österreichische Weine. Das Hauptliefergebiet für Schlumberger Grundweine ist die Region Weinviertel und hier in erster Linie das Gebiet um Poysdorf.

Zur Homepage des Erzeugers