Domaines Schlumberger

Schmuckbild

Domaine Schlumberger – Die Perle im südlichen Elsass


Bild1 Mittlerweile in der siebten Generation, ist das 1810 von Nicolas Schlumberger gegründete Weingut heute noch immer im Privatbesitz der Familie. Es wird von Alain Beydon-Schlumberger (Bild Mitte), Séverine Schlumberger und Thomas Schlumberger geführt. Dank des hervorragenden Bodens, der Topografie und Sonneneinstrahlung wird Domaine Schlumberger als der Spezialist des Grand Cru im Elsass angesehen. Das größte AOC Weingut des Elsass umfasst 130 Hektar zusammenhängend in einem Stück, davon 70 Hektar als Grand Cru klassifiziert. Die Lagen Kitterlé, Saering, Kessler und Spiegel zählen zu den besten Grands-Cru-Lagen

Terroir


Bild2 Eingebettet in kilometerlange pittoreske Natursteinmauern, bilden die vielen Weinbergterrassen ein hufeisenförmiges Ganzes. Die Ausrichtung nach Südwesten, Süden und Südosten ist dabei exzellent. Die gesamten Weinberge sind in Terrassenform angelegt, um die natürliche Erosion zu verhindern. Der karge Boden aus Buntsandstein beheimatet die klassischen Rebsorten Pinot Blanc, Pinot Gris und Pinot Noir sowie Riesling, Gewürztraminer und Muscat. Im Weinberg wird von jeher auf naturnahen integrierten Anbau geachtet. Zur schonenden Bodenbearbeitung werden Pferde eingesetzt.


Vinifikation


Bild1 Die Domaines Schlumberger vinifiziert zu 100 % nur Trauben aus eigenen Weinbergen. Sie ist damit eines der wenigen Weingüter im Elsass, das keine Trauben oder Most hinzukauft und damit die gesamte Kontrolle über die Qualität ihrer Weine besitzt. Umgehend nach der Ernte werden die Trauben langsam und schonend gepresst. Die temperaturgeführte Gärung und der Ausbau erfolgen im traditionellen Holzfass auf Topniveau mit viel önologischem Know-how. Über 120 alte Holzfässer sind dafür mit Thermoregulierungssystemen ausgestattet – Tradition trifft auf Moderne.

Zur Homepage des Erzeugers