Domaines Ott

Schmuckbild

Domaines Ott – die Ikone der Provence


Bild1 Die Domaines Ott stehen für die Leidenschaft für den Wein und der Geschichte einer Familie. 1896 beschloss Marcel Ott, ein elsässischer Diplomlandwirt, sich an der Küste des blau leuchtenden Mittelmeeres seinen Traum zu verwirklichen. Hier wollte er seinen eigenen Qualitätswein anbauen. Ganz besondere Aufmerksamkeit wurde auf die Erzeugung eines herausragenden Roséweines, dem feinsten weltweit, dem Coeur de Grain, gelegt. Das Haus Ott ist für alle Winzer der Region der Qualitätsmaßstab. 2004 fand die Zusammenführung mit dem Champagnerhaus Louis Roederer statt. Seit 2009 leiten die Cousins Christian und Jean-Francois Ott in vierter Generation die Weingüter. Gemeinsam wachen sie über die Exzellenz der Domaines Ott, deren Crus heute in den renommiertesten Häusern serviert werden.

EINE ECHTE SIGNATUR. DIE GESCHICHTE EINER FLASCHE MIT GROSSER BERUFUNG
Es war einmal in den 1930er Jahren ...


Bild2 René Ott, der Sohn von Marcel Ott, stellt auf der Suche nach Verbesserungen schnell fest, dass in Fässern und Korbflaschen verkaufter Wein in der Regel im Krug serviert wird, also namenlos bleibt. Nur wenige Verbraucher erfuhren den Namen des Weins, den sie gerade genossen. Daher kam ihm die Idee, eine Flasche zu schaffen als Zeichen der Marke und der besonderen Qualität der Weine der Domaines Ott in der Region. René Ott fertigte persönlich den Entwurf für die Flasche an. Er zeichnete sie originell und zeitlos in Anlehnung an runde Krüge und elegante Amphoren. Nach einigen Schwierigkeiten sollte es Anfang der 1930er Jahre gelingen, die ersten Flaschen in der neuen harmonischen Formgebung zu blasen.

Zur Homepage des Erzeugers