Château Haut-Beauséjour

Schmuckbild

Château Haut-Beauséjour: Tradition und Moderne!


1992 entdeckte Louis Roederer im Herzen der Region Saint-Estèphe zwei Weingüter, die zusammen ein Gebiet von fast 31 Hektar umfassten (davon 27 Hektar Weinberge): das Château Picard und das Château Beauséjour.Das Entwicklungspotential des Gebiets reizte das Haus Champagne Louis Roederer, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Louis Roederer konzentrierte seine Anstrengungen zunächst auf das vielversprechendste Gebiet von knapp 20 Hektar, das den Namen „Haut-Beauséjour“ erhielt. Das Château Haut-Beauséjour vereint mehrere gute Lagen von Saint –Estèphe. Seitdem Roederer das Weingut übernommen hat, regiert hier eine anspruchsvolle Qualitätsphilosophie, die dem Wein einen klareren und eleganteren Ausdruck verleiht. Ein Qualitätssprung, der deutliche Spuren hinterlässt.

Das Château Haut-Beauséjour bietet einen klassischen Bordeaux zum fairen Preis: vielschichtig mit lang anhaltendem Finale. Er besitzt eine schöne Tanninstruktur und eine intensive Farbe, die er den Cabernet Sauvignon-trauben verdankt. Am Gaumen offenbart sich die typische Fruchtigkeit, Rundheit und Feinheit des Merlot, Petit Verdot und Malbec verleihen den großen Jahrgangsweinen Charakter und Komplexität. Der Haut-Beauséjour ist jung sehr angenehm zu trinken, besitzt aber auch eine große Reifefähigkeit. Am besten genießt man ihn nach einigen Jahren, wenn all seine Nuancen sich zu einem bemerkenswerten Bukett vereint haben.